• Verreise und hinterlasse die Welt ein Stück grüner!

    Wir pflanzen einen Baum für jede über bookitgreen gebuchte Übernachtung

Warum pflanzt bookitgreen Bäume?

Durch das Reisen mit bookitgreen spart zwar jeder Reisende bereits durchschnittlich 90 Liter Wasser und 6 Kilogramm CO2 pro Nacht. Wir finden aber, dass wir sogar einen noch größeren Beitrag zu einem grüneren Planeten beitragen können.

Da pro Sekunde weltweit circa anderthalb Hektar an wertvoller Waldfläche gerodet werden, möchten wir unseren Teil dazu beitragen, diesem Trend wenigstens etwas entgegenzuwirken. Gleichzeitig möchten wir die Bedeutung von Bäumen mehr in das allgemeine Bewusstsein rücken. Dir war nämlich unter Umständen noch gar nicht so sehr bewusst, wie wichtig Bäume tatsächlich für unser Öko-System sind. Die folgende Aufzählung gibt dir einen Einblick, warum wir finden, dass Bäume die heimlichen Helden des Öko-Systems sind.

2.322

So viele Bäume hat bookitgreen bislang gepflanzt

Diese Anzeige wird von uns jeden Monat aktualisiert, damit du immer einen aktuellen Stand hast, wie das Reisen mit bookitgreen dafür sorgt, dass die Regenwälder dieser Welt wieder wachsen. (Stand: Oktober 2017)

Für jede über bookitgreen gebuchte Übernachtung wird pro Person und pro Nacht durch unseren Partner Eden Projects ein Baum gepflanzt. Zusätzlich dazu haben wir uns entschieden, auch für weitere Interaktionen, die den nachhaltigen Tourismus fördern, Bäume zu zu pflanzen. Eine genaue Übersicht darüber findest du hier.

Bäume

Die heimlichen Helden unseres Öko-Systems

  • Bäume produzieren Atemluft

    Bäume versorgen unsere Luft mit ausreichend Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen. In einem Jahr kann ein Hektar Land, das mit gewachsenem Baumbestand besiedelt ist, genug Atemluft liefern, um 18 Menschen zu versorgen.

  • Bäume reduzieren Schäden durch Dürren und Überschwemmungen

    Das Wurzelsystem der Bäume hält den Boden fest, der sonst durch starke Regenfällen weggespült würde. In Dürreperioden dienen sie zudem als Schutz vor heißen und trockenen Winden.

  • Bäume säubern die Luft

    Bäume filtern nicht nur gefährliche Partikel aus der Luft, indem sie diese in ihrer Rinde und ihren Blättern einschließen. Sie absorbieren auch aktiv schädliche Gase wie Stickoxide, Ammoniak, Schwefeldioxid und Ozon.

  • Bäume verhindern Wasserverschmutzung

    Wenn Niederschläge die Baumkrone durchbrechen, filtern Bäume diesen auf natürliche Weise, indem sie ihn direkt in ihre Wurzeln weiterleiten. Auf diesem Wege reduzieren sie die Niederschlagsmenge, die versickert und so Schadstoffe ins Meer ableitet.

  • Bäume bieten Schutz und Lebensraum für Wildtiere

    Bäume bieten an heißen Tagen Schutz vor der Sonne und eignen sich als Unterstand, wenn es regnet. Außerdem beherbergen sie eine unendliche Vielfalt an Vogel- und Tierarten.

  • Bäume liefern Nahrung

    Ein einzelner Obstbaum kann mit fortschreitendem Alter über 100 Kilogramm an Früchten pro Jahr liefern und auf kleinsten städtischen Parzellen gepflanzt werden. Dabei versorgen sie nicht nur den Menschen sondern auch Vögel und andere Wildtiere mit Nahrung.

Eden Projects

Unser Partner vor Ort

Eden Projects ist eine 2004 durch Dr. Steven Fitch gegründete gemeinnützige Organisation, die sich der Wiederaufforstung von Wäldern in den ärmsten Regionen der Erde verschrieben hat. So startete Eden Projects 2005 seinen Kampf gegen die anhalte Rodung wertvoller Waldflächen mit einem Pilotprojekt in den äthiopischen Udo-Hügeln. Bis 2014 konnten dort knapp 16 Millionen neue Bäume gepflanzt werden. 2007 weitete Eden Projects seine Tätigkeiten nach Madagaskar aus, wo monatlich rund 2,7 Millionen neue Mangrovenbäume gepflanzt werden. Im Jahr 2010 startete in Haiti das erste Projekt außerhalb von Afrika und mit dem Beginn eines Projektes in Nepal konnte Eden Projects 2015 auch erstmals auf asiatischem Boden aktiv werden.

Bislang hat Eden Projects an seinen vier Projektstandorten in Äthiopien, Madagaskar, Haiti und Nepal bereits weit über 100 Millionen neuer Bäume pflanzen können. Bis 2020 möchte man diese Anzahl als jährliche Mindestanzahl gepflanzter Bäume erreichen.

Neben dem ökologischen Nutzen sorgt Eden Projects mit seinem Engagement aber auch dafür, dass in den ärmsten Regionen unseres Planeten Arbeitsplätze entstehen. Diese sichern das Einkommen der Einwohner und bieten ihnen langfristig wieder eine Perspektive. Dadurch erhält das Pflanzen der Bäume zusätzlich einen sehr positiven sozialen Aspekt.

Hier pflanzen wir Bäume

This post is also available in: enEnglish

//already set somewhere else